Fragen und Antworten

Können wir das Gedenkvideo zuvor sehen?

Transparenz und Ihre Zufriedenheit sind uns enorm wichtig. Natürlich können Sie das erstellte Gedenkvideo vor der Trauerfeier ansehen. Viele Menschen möchten allerdings erst in der Trauerfeier das Ergebnis sehen, um den Moment nicht vorwegzunehmen. Sie entscheiden selbst, was Ihnen lieber ist.

Können wir uns auch für eine Trauerfeier ohne Gedenkvideo entscheiden?

Unsere Trauerfeiern sind auf die Wünsche der Angehörigen ausgerichtet, d. h. Sie entscheiden was dort geschehen soll. Unser Gedenkvideo ist eins von vielen Elementen, die eine Trauerfeier besonders machen, aber natürlich keine Pflicht

Meine eigene Abschiedsrede soll eine Überraschung werden. Wie erfahren meine Angehörigen von Mediamento?

Wir bereiten alles für Ihren Abschied vor. Das einzige, was wir brauchen, ist eine Kontaktperson, die uns nach Ihrem Tod informiert. Dann nehmen wir direkt Kontakt zu Ihren Angehörigen auf und führen alles in Ihrem Sinne durch.

Ist das Livestream-Video öffentlich im Internet zu sehen?

Wir haben ein eigenes Live-Stream Portal, auf das nur autorisierte Personen zugreifen können. Vor der Beerdigung geben wir Ihnen ein geschütztes Passwort, mit diesem Passwort können von Ihnen bestimmte Personen virtuell an der Trauerfeier teilnehmen.

Fühlen sich meine Angehörigen ausgeschlossen, wenn schon alles geplant ist?

Jeder Mensch geht anders mit Trauer um. Für manche ist das Organisieren und Planen der Trauerfeier durchaus eine Art Trauerbewältigung. Für andere ist es eine große Belastung. In beiden Fällen möchten wir auf die Wünsche Ihrer Angehörigen eingehen. Trotz durchdachter Planung und Berücksichtigung Ihrer eigenen Wünsche, liegt es uns sehr am Herzen, auch den Bedürfnissen Ihrer Angehörigen gerecht zu werden. 

Was passiert mit dem Filmmaterial nach der Trauerfeier?

Aus Datenschutzgründen löschen wir Ihre Daten unmittelbar nach Ihrer Beerdigung bzw. nach der Übergabe an Ihre Angehörigen. Nur die Personen, die Sie zuvor festgelegt haben, erhalten Ihre Botschaft als bleibende Erinnerung in digitaler Form.

Ich fühle mich unwohl vor der Kamera. Wie kann ich trotzdem eine Botschaft für meine Liebsten hinterlassen?

Wir nehmen uns sehr viel Zeit für Ihre Aufnahme und stehen Ihnen vor und hinter der Kamera zur Seite. Unsere Trauerredner werden mit Ihnen alle für Sie wichtigen Inhalte durchgehen und Ihnen helfen, wo immer Sie gerade Unterstützung benötigen. Zusätzlich stehen Ihnen die Kompetenzen und Erfahrungen unserer Videografen und Psychologen jederzeit zur Verfügung.

Manche Menschen entscheiden sich auch für eine reine Tonaufnahme, die zum Beispiel mit Fotos von Ihnen hinterlegt und auf einem Bildschirm abgespielt werden kann.

Dürfen meine Angehörigen bei der Aufnahme dabei sein?

Alles ist erlaubt, was Sie sich wünschen. Wir möchten, dass Sie sich wohlfühlen und wenn Ihnen das Beisein eines Angehörigen dabei hilft, ist dies gar kein Problem.

Kann ich auch eine private Botschaft nur für meine Frau oder meine Kinder hinterlassen?

Neben der Ansprache für alle Trauergäste, können Sie auch zusätzlich noch eine private Botschaft für ausgesuchte Personen hinterlassen. Wir sorgen dafür, dass diese Personen Ihre Botschaft nach der Trauerfeier erhalten.

Wie kompliziert ist der Umgang mit der Virtuell-Reality-Brille?

Überhaupt gar nicht kompliziert. Wir besuchen Ihre Angehörigen zu Hause und richten alles so ein, dass es schnell und problemlos genutzt werden kann.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

So individuell wie jeder Mensch, so individuell sind auch die Wünsche an die eigene Beerdigung. Daher ist es nicht möglich einen Pauschalpreis zu nennen. Unsere Dienstleistung ist immer sehr speziell auf den jeweiligen Kunden ausgerichtet. Nach einem ersten kostenfreien Beratungstermin erstellen wir Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.

„Ich habe noch nie eine so tolle Trauerfeier erlebt. Ich bin zwar erst 49 Jahre, aber ich will auf jeden Fall meinen Abschied mit Mediamento planen. Meine Frau stupste mich während der Beerdigung an und bat mich später auch ein solches Video erstellen zu lassen. “(Michael, 49 Jahre)